Mannheim

Jubiläumssymphonie erklingt 80 Minuten lang

Archivartikel

Am 5. und 6. November feiern die Akademiekonzerte ihr 240-jähriges Bestehen. Generalmusikdirektor Alexander Soddy (Bild) bringt mit dem Orchester des Nationaltheaters die 8. Symphonie von Anton Bruckner zum Erklingen, die als die Jubiläumssymphonie der Reihe gelten kann. Zu ihrer Zeit war sie mit ihren rund 80 Minuten Anwärterin auf den Titel „Längste Symphonie der Musikgeschichte“. Als „Mount Everest“ ist sie schon beschrieben worden, und Bruckner wusste selbst, dass er der Welt mit diesem Werk einiges zumutete: „Möge sie Gnade finden“, schreibt er, als er die fertige Symphonie an seinen Mentor Hermann Levi schickt. Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr im Mozartsaal des Rosengartens, ein Einführungsgespräch findet dort um 19.15 Uhr statt. Für das Konzert am 6. November verlost der „MM“ dreimal zwei Eintrittskarten. Einfach heute zwischen 13 und 24 Uhr unter 01379/88 46 11 (0,50 Euro aus dem deutschen Festnetz, ggfs. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz) anrufen, das Stichwort „Akademiekonzert“ sowie Name, Adresse und Telefonnummer angeben. Die Gewinner werden am Montag zwischen 14 und 15 Uhr telefonisch benachrichtigt und müssen erreichbar sein. red/lok (Bild: Collett)