Mannheim

Lindenhof Mehrere Streifen und die Feuerwehr rücken an

Jugendliche auf Dach – Großeinsatz

Drei Jugendliche sind vor der Polizei auf das Dach eines Mehrfamilienhauses auf dem Lindenhof geflüchtet und haben so einen Großeinsatz ausgelöst. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurden die Beamten am Dienstag gegen 22.50 Uhr wegen einer vermeintlichen Ruhestörung in die Speyerer Straße gerufen. Als sie an der Tür eines Mehrfamilienhauses klingelten, öffnete niemand. Dennoch hörten sie „hektisches Treiben“, so hieß es, im Innern der Wohnung. Als auch das Klopfen ignoriert wurde, öffneten die Polizisten die Tür – doch in der Wohnung war niemand. Auf dem Dach des Hauses entdeckten die Beamten drei Jugendliche, die vermutlich über ein Dachfenster aus der Wohnung geflüchtet waren.

Hintergründe unklar

Weil die Lage unklar war und die drei Jugendlichen versucht hatten zu flüchten, umstellte die Polizei das Gebäude mit mehreren Einsatzwagen. Die Jugendlichen zeigten sich kooperativ, als sie angesprochen wurden, und willigten ein, das Hausdach zu verlassen. Weil das auf inzwischen regennassen und rutschigen Dachziegeln nicht mehr möglich war, musste die Feuerwehr anrücken. Die Jugendlichen wurden vorläufig festgenommen.

Weitere drei Personen hatten die Wohnung bereits verlassen, bevor die Polizei eintraf – sie wurden in einem Fahrzeug in der Nähe angetroffen und auch vorläufig festgenommen. Warum das Trio aufs Dach flüchtete und ob Straftaten begangen wurden, wird derzeit noch ermittelt. Mittlerweile sind die Jugendlichen, die vom Dach geholt wurden, wieder auf freiem Fuß. Das Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. pol/onja