Mannheim

Trio hantiert mit pistolenartigem Gegenstand

Jugendliche lösen vor Schule Polizeieinsatz aus

Archivartikel

Mannheim.Ein größerer Polizeieinsatz an einer Schule im Mannheimer Stadtteil Herzogenried ist am Dienstagvormittag von drei Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren ausgelöst worden. Wie die Polizei mitteilte, beobachtete ein Lehrer, wie das Trio vor einem Schulgebäude in der Herzogenriedstraße mit einem pistolenartigen Gegenstand hantierte und verständigte die Polizei. Die Jugendlichen begaben sich anschließend in die Cafeteria des Schulgebäudes.

Mehrere Streifenwagen der umliegenden Polizeireviere und der Polizeihundeführerstaffel sind zum Einsatzort beordert worden. Die Polizei traf die Jugendlichen in der Cafeteria an. Bei dem pistolenartigen Gegenstand handelte es sich um eine zerlegte Spielzeug- oder Softairwaffe. Diese ist sichergestellt und die Jugendlichen sind zum Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt gebracht  worden.

Bei den Jugendlichen handelte es sich nicht um Schüler der betroffenen Schule, sondern um Austauschschüler. Diese sollten im Rahmen eines internationalen Schüleraustauschs ihren Schulabschluss in Mannheim absolvieren.

Gegen die drei Jugendlichen wird nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Von der weiteren mündlichen Prüfung sind sie ausgeschlossen worden.