Mannheim

Käfertal 18-Jährige von Auto zu Boden geschleudert

Junge Frau schwer verletzt

Archivartikel

Eine 18-jährige Fußgängerin ist in Käfertal beim Überqueren der Straße von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Freitagabend gegen 20.15 Uhr. Die junge Frau wollte demnach die Straße Auf dem Sand in Richtung Bushaltestelle Käfertal Süd/Waldstraße überqueren. Hierbei wurde sie von einem Auto der Marke Mini, das von der Friedrich-Ebert-Straße nach links in Richtung der Straße Auf dem Sand abbog, frontal angefahren und auf die Straße geschleudert.

Der Unfall ereignete sich im Bereich der Fußgängerfurt. Nach ersten Schilderungen von Passanten, die den Unglückshergang beobachteten, soll die Fußgängerampel zum Zeitpunkt des Unfalls „Rotlicht“ gezeigt haben.

Beinbruch und Prellungen

Die Frau erlitt durch den Zusammenstoß mit dem Auto unter anderem einen Beinbruch sowie Prellungen, wie die Polizei mittelte. Sie wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Verkehrsunfalldienst der Mannheimer Polizei sucht unter der Telefonnummer 0621/1 74 40 45 nach Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang, insbesondere zur Schaltung der Fußgängerampel, machen können. has/pol