Mannheim

Lions Advents-Benefizprojekt in Kooperation mit „MM“

Kalender dienen dem guten Zweck

Der Wasserturm hat ein Gesicht bekommen, der Mond scheint im Hintergrund, und ein Engel fliegt auf ihn zu: Ungewöhnlich bunt sieht es aus – das Titelblatt des Lions-Adventskalenders. Aber es bleibt dabei, dass das Mannheimer Wahrzeichen, wenn auch jedes Jahr anders variiert, das Hauptmotiv bildet. Ab Samstag, 2. November sowie an vier weiteren Samstagen im November stehen die Lions wieder auf dem Wochenmarkt in G 1 und verkaufen die Exemplare, deren Titel zum dritten Mal Conny Pflanz gestaltete.

Zum 17. Mal haben die Mitglieder des Lions Clubs Mannheim-Rosengarten diesen Benefiz-Adventskalender aufgelegt, den es nicht nur auf dem Wochenmarkt, sondern auch in den Mannheimer Filialen von Thalia, bei Juwelier Franco Troncone, der Metzgerei Hauk sowie der Tourist Information am Hauptbahnhof gibt. Oberbürgermeister Peter Kurz ist Schirmherr dieses besonderen Lions-Projekts.

Nummer täglich im Horoskop

Wer den Adventskalender für fünf Euro kauft, hat vom 1. bis zum 24. Dezember die Chance, einen der zahlreichen Preise zu gewinnen, die sich hinter den Türchen verbergen. Jeder Kalender hat eine eigene, aufgedruckte Gewinnnummer. Täglich werden die Nummern der Kalender, deren Besitzer sich auf einen Preis freuen dürfen, im Feld des Horoskops vom „Mannheimer Morgen“ veröffentlicht.

Die Vorbereitungen für den Kalender erstreckten sich über das ganze Jahr. Wieder ist es den Lions gelungen, viele Einkaufs- und Verzehrgutscheine im Gesamtwert von weit über 17 000 Euro hinter den 24 Türchen zu verstecken. Zu den vielen Sponsoren, die den karitativen Weihnachtskalender mit tollen Preisen versehen haben, zählen unter anderem Engelhorn, Kaufhof am Paradeplatz, Thalia, die Metzgerei Hauk, Eis Fontanella, das Café Mohrenköpfle, die Juweliere Hubert Nitsch und Troncone, der Rosengarten, das Nationaltheater oder Schokoladenwerkstatt und viele mehr.

Der für den Verkauf verantwortliche Sigi Fournes hofft, dass die Mannheimer Bürger diesen karitativen Adventskalender wieder unterstützen und dass alle 6500 Kalender schnell verkauft sein werden. Schließlich geht der Erlös wie jedes Jahr an Projekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Region. Aber auch die „MM“-Aktion „Wir wollen helfen“ unterstützen die Lions stets mit einer Spende. 

Zum Thema