Mannheim

Engagement Rotary Club zeichnet Preisträger des Europawettbewerbs aus / Erster Platz geht an die Carl-Benz-Schule

Kampagne macht „Bock auf Wahl“

„Ihr habt Bock auf Wahl – und wir hatten die Qual der Wahl“: So fasste Wilfried Rosendahl vom Rotary Club Mannheim Rhein-Neckar das Ergebnis des Projektes „Europe Next Generation“ („Europas nächste Generation“) zusammen. „Hut ab vor so viel Engagement“ lobte er den Einsatz der acht teilnehmenden Schulen und Arbeitskreise, die insgesamt neun Projekte eingereicht hatten. Die Gewinner dieses Wettbewerbs wurden nun prämiert.

Alle Projekte hätten die Preisgelder verdient, so Rosendahl, schließlich hätten sie sich alle für ein „offenes und zukunftsorientiertes Miteinander in einem vereinten Europa eingesetzt“.

Anfang November 2018 hatte der Rotary Club den Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem Schüler die Zukunft Europas mitgestalten sollten. Ziel des Projektes war es, einen Beitrag für Europa und die Demokratie zu leisten: „Mit den Werten, Visionen und dem Miteinander innerhalb der Europäischen Union sollen sich die Schüler auseinandersetzen“, so lautete die Aufgabenstellung.

Allein für die Realisierung des jeweiligen Projektes gab es seitens des Rotary Club schon eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1000 Euro. Und am Ende wurden die drei besten Projekte prämiert und nochmals mit Preisgeldern in Höhe von 3000 Euro bedacht. Mit einer Benefiz-Auktion sowie großzügiger Spenden insbesondere des Rotary-Dachverbandes konnte diese Aktion finanziell gestemmt werden.

Deutsch-französisches Kochbuch

Welche Ergebnisse dabei herauskamen, zeigte sich bei der Präsentation der unterstützten Projekte. Dass der Zeitraum der Realisierung der Projekte in den Wahlkampf für die Kommunal- und Europawahl fiel, nutzten einige der Teilnehmer thematisch. „Am Anfang wollten nur 21 Prozent unserer Schüler zur Wahl gehen“, sagte die Sprecherin des Projektes der Weinheimer Helen-Keller-Schule: „Wir wollten 70 Prozent Wahlbeteiligung erreichen“, so ihr ehrgeiziges Ziel. Am Ende waren es knappe 80 Prozent. „Der europäische Gedanke lebt dank dem Projekt in unseren Klassen weiter.“ Dafür gab es den zweiten Platz.

Der erste Preis ging an das seit 2007 bestehende Kooperationsprojekt der Carl-Benz-Schule und des Bach-Gymnasiums „Bock auf Wahl“, das das Thema 70 Jahre Grundgesetz aufgegriffen hatte. Der Slogan „kumulieren, panaschieren und engagieren“ kam dieses Jahr noch dazu.

Den dritten Platz erhielt das Ludwig-Frank-Gymnasium für sein deutsch-französisches Kochbuch. „Europa geht durch den Magen“, so deren Sprecher bei der Präsentation. „Es ist schön, zu sehen, wie sich Mannheim und die Region für Europa engagiert und dass wir darüber positiv für Europa in die Zukunft blicken können“, so der Kommentar von Wilfried Rosendahl bei der anschließenden Feier.

Zum Thema