Mannheim

Kaufhausdieb bewährt sich als „Neurosenkavalier“

Was passiert, wenn der Kaufhausdieb auf seiner Flucht vor der Polizei in einer psychologischen Praxis landet, die sehnsüchtig auf die Urlaubsvertretung des Arztes wartet? Ehe er sich versieht, findet er sich im weißen Kittel wieder und der ersten Patientin gegenüber. So wunderlich seine Methoden sein mögen, so wunderbar sind seine Erfolge. Das zeigt sich in der Komödie „Der Neurosenkavalier“ von Gunther Beth und Alan Cooper unter der Regie von Petra Förster – zu sehen am Freitag, 12. Oktober, 20 Uhr, im Oststadttheater. Dafür verlosen wir drei Mal zwei Karten. Einfach heute zwischen 13 und 24 Uhr unter Telefon 01379/88 46 11 (0,50 Euro aus dem deutschen Festnetz, ggfs. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz) anrufen, das Stichwort „Oststadttheater“ sowie Name, Adresse und Telefonnummer nennen. Die Gewinner werden morgen zwischen 11 und 12 Uhr telefonisch benachrichtigt und müssen persönlich erreichbar sein. (red/bhr) Bild: Oststadttheater