Mannheim

Kaum geboren, schon eine kleine Berühmtheit

Gesund und munter hat Muhammad Saddiqui das Licht der Welt erblickt - und gleich einigen Wirbel verursacht. Denn der Junge ist das 1000. Neugeborene im Diakonissenkrankenhaus in diesem Jahr. Am Mittwoch um 9.22 Uhr kam der Junge zur Welt, "er ist quietschfidel", das sagte eine Sprecherin des Krankenhauses gestern. Und auch die Mutter, Zunaira Saddiqui, ist so kurz nach der Geburt wohlauf. Sie und ihr Mann, Tayab Saddiqui, seien überglücklich darüber, dass ihr fünfjähriger Sohn und ihre drei Jahre alte Tochter nun noch einen Bruder bekommen haben. Muhammad wurde ohne Komplikationen auf natürlichem Wege geboren, er ist 52 Zentimeter groß und wiegt gut 3600 Gramm. Und ein wenig scheint es so, als ob der kleine Junge den großen Auftritt geplant hätte: Eigentlich war sein Geburtstermin erst elf Tage später angesetzt, doch dann ging es am Mittwoch auf einmal ganz schnell. Das Diakonissenkrankenhaus gratulierte der Familie aus der Schwetzingerstadt - auf dem Bild (v.l.): Schwester Noor Ul-Ain, Mutter Zunaira, Vater Tayab mit Baby Muhammad und Bruder Imran Saddiqui. ham (Bild: Rittelmann)