Mannheim

Corona Zahl der nachgewiesenen Infektionen in der Stadt bleibt bei 466 / „Momentaufnahme eines Tages“

Kein neuer Fall hinzugekommen

Archivartikel

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle in Mannheim bleibt bei 466. Dem Gesundheitsamt sei bis Mittwochnachmittag, 16 Uhr, im Vergleich zum Vortag kein weiterer Betroffener gemeldet worden, teilte die Stadtverwaltung am Abend mit.

„Es handelt sich nur um die Momentaufnahme eines Tages“, sagte Stadtsprecher Ralf Walther auf die Anfrage, ob das schon eine erste vorsichtige Wende sei. „Entscheidend ist für uns die Wochenentwicklung. Die Zahl kann insbesondere wegen verstärkter Testung auch wieder steigen. Das Virus erfordert weiterhin eine hohe Wachsamkeit für das Infektionsgeschehen und eine gemeinsame Verantwortung aller Bürgerinnen und Bürger für die empfohlenen Schutzmaßnahmen.“ Es sei nicht das erste Mal, dass die Infektionszahl von einem Tag auf den nächsten gleich geblieben sei.

Laut Mitteilung sind in Mannheim 402 Personen genesen. Das Gesundheitsamt ermittle die weiteren Kontaktpersonen aller nachgewiesen Infizierten. Seit der vergangenen Woche würden sie auch ohne Symptome auf das Virus getestet. imo

Zum Thema