Mannheim

Gastauftritt 13-jährige Mannheimerin läuft Kür

Kiara Siehr: „Das war unglaublich“

Archivartikel

Es sind nur 148 Sekunden auf dem Eis, das ihr die Welt bedeutet. Doch die kostet die 13-jährige Kiara Siehr bei ihrem Auftritt am Freitagabend in vollen Zügen aus. Unter hunderten Bewerbern war die Nachwuchshoffnung des Mannheimer Eis- und Rollsportclubs (MERC) für einen Gastauftritt bei „Holiday on Ice“ in der SAP Arena ausgewählt worden – und bewies vor 2800 Zuschauern, wie sehr sie sich die Ehre dieser Kür tatsächlich verdient hatte.

Noch am Mittag hatten sich die Paarlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot persönlich die Zeit genommen, Kiaras Choreographie zu Andy Powells und Linda Roans Song „Fun“ zu begutachten und dem Talent der frisch gegründeten „Holiday on Ice Akademy“ noch ein paar Tipps zu geben. Wenige Stunden später setzte sie die Anregungen dann bravourös in die Tat um und begeisterte voll besetzte Reihen mit einem mutigen, selbstbewussten Auftritt voller Freude und Dynamik.

Fans wollen Bilder

Vom Beifall ganz eingenommen strahlt die junge 13-Jährige selbst nach Ende der Show noch über beide Wangen – und staunt nicht schlecht, als gleich einige Gäste das Talent um ein Selfie bitten. Mit Autogrammen und Fotos ihrer Olympia-Ikonen ausgerüstet, sagt sie im Gespräch mit dieser Zeitung: „Das war unglaublich für mich – dieser Tag ist ein Erlebnis, das ich mein Leben lang nicht vergessen werde!“

Zum Thema