Mannheim

Haftbefehl Mutmaßlicher Dealer in Mannheim aktiv

Kiloweise Gras entdeckt

Archivartikel

Wegen des „schwunghaften Handels mit Betäubungsmitteln“ hat das Amtsgericht Haftbefehl gegen einen 34 Jahre alten Mann erlassen. Der Verdächtige aus Wiesbaden soll einem Mann in Sandhofen mindestens zwei Kilogramm Marihuana verkauft haben. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei gemeinsam mit. Bei der Festnahme des Verdächtigen haben die Beamten demnach weitere 3,5 Kilogramm Marihuana in dessen Wohnung gefunden. Außerdem habe man dort etwa 9000 Euro entdeckt, was als mutmaßliches „Dealgeld in szenetypischer Stückelung“ sichergestellt wurde.

Der Haftbefehl sei wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr erwirkt worden. Mittlerweile wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Ermittlungsgruppe Rauschgift dauerten an, hieß es. 

Zum Thema