Mannheim

Diskussion Meyer-Lindenberg macht Auftakt

Kirche startet Vortragsreihe zu Vertrauen

Archivartikel

Was trägt und ist verlässlich? Was gibt Halt und Orientierung? Das Evangelische Forum Mannheim widmet seine Veranstaltungsreihe in diesem Jahr dem Thema „Vertrauen!“. An vier Abenden soll es dabei um die Bereiche Wissenschaft, Wirtschaft, Medien und Glaube gehen, das hat die evangelische Kirche jetzt mitgeteilt.

Auftakt ist am Montag, 11. Juni, um 19 Uhr im Haus der Evangelischen Kirche mit dem Thema „Vertrauen in die Wissenschaft!“ Referent ist Andreas Meyer-Lindenberg (Bild), Direktor des ZI Mannheim. Eine Schülergruppe der Karl-von-Drais-Schule hat Fragen vorbereitet. Interessenten sind herzlich auch zur Diskussion eingeladen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Schüler stellen Fragen

Mahatma Gandhi bezeichnete Misstrauen als „ein Zeichen von Schwäche“. Das Misstrauen in Fakten und Institutionen, Personen und Ereignisse steigt aktuell gefühlt deutlich an. Das „Evangelische Forum Mannheim“ fragt mit seiner Veranstaltungsreihe nach dem Vertrauen. An den vier Abenden stellen sich Fachleute mit einem Vortrag zu ihrem Wirkungsbereich zur Diskussion und sprechen über Fragen, Zweifel und Misstrauen. Für jede der Veranstaltungen bereiten Schüler einer der weiterführenden Schulen Mannheims Fragen vor. So kommen Fachdisziplinen und Publikum sowie die Generationen miteinander ins Gespräch.

Andreas Meyer-Lindenberg eröffnet die Vortragsreihe mit dem Bereich der Wissenschaft. Im Anschluss stellt er sich den Fragen der Schüler und des Publikums. Beim Folgetermin am Montag, 17. September, um 19 Uhr geht es um „Vertrauen in die Wirtschaft!“ mit Margret Suckale, ehem. Personalvorstand der BASF.