Mannheim

Rheinau Unfall mit Gabelstapler bei Firma im Hafen

Kiste kracht auf Arbeiter

Archivartikel

Zwei schwer verletzte Männer forderte gestern Morgen ein Arbeitsunfall bei einer Firma im Mannheimer Rheinauhafen. Wie das Polizeipräsidium gestern mitteilte, habe sich eine etwa 400 Kilogramm schwere Box bei Verladearbeiten von einem Gabelstapler gelöst. Dieser sei zuvor an einer am Boden stehenden Kiste hängengeblieben. „Dadurch rutschte die Box vom Stapler“, so das Präsidium in seiner Mitteilung.

Beim Herabfallen streifte die 400-Kilo-Box einen 39-jährigen Arbeiter an der Schulter und im Beckenbereich und traf einen weiteren, 44 Jahre alten Mann direkt am Kopf und dessen linker Körperseite.

Schweres Kopftrauma

„Die Kiste blieb schließlich auf dem Mann liegen. Nur mit Hilfe eines Gabelstaplers konnte sie angehoben und entfernt werden“, teilte das Mannheimer Polizeipräsidium mit. Der 44-Jährige habe bei dem tragischen Unfall ein schweres Kopftrauma erlitten.

Beide verletzten Personen wurden mit Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen zum Arbeitsunfall habe die Wasserschutzpolizei Mannheim aufgenommen. bhr