Mannheim

Jüdische Gemeinde Vorsitzender Majid Khoshlessan erklärt die Entscheidung, auf Einladungen an Ditib zu verzichten

"Können den Antisemitismus nicht hinnehmen"

Archivartikel

Mannheim.Der Oberbürgermeister bedauert "die Entwicklung der vergangenen Monate", und die Zentrale des türkischen Moscheeverbandes Ditib in Köln fordert, "bestehende Brücken nicht einzureißen". Der Appell richtet sich an die Jüdische Gemeinde Mannheims und an ihren Vorsitzenden Majid Khoshlessan. Der Beschluss der Mitgliederversammlung, künftig keine Einladungen von Ditib mehr anzunehmen und auch

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4586 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema