Mannheim

Wettbewerb „Uncover“ Fünf Designpreise vergeben

Kreative Gründer

Vier Kategorien, fünf Gewinnerprojekte – ein Thema: Revolution. Als Höhepunkt des „Uncover Designfestes“ vom Designzentrum Rhein-Neckar in Zusammenarbeit mit Startup Mannheim wurden jetzt in der Multihalle die Preise des internationalen „Uncover Designpreises“ im Gesamtwert von 14 000 Euro vergeben.

Eine unabhängige Jury hat die Projekte aus 22 Nominierungen ausgewählt. Den von Startup Mannheim gestifteten „Uncover Designpreis“ in Höhe von 5000 Euro teilen sich das Friedensförderungsprojekt „The Peacebuilders“ und eine Designerstudie. Erstellt wurde die Studie von Cora Schmelzer, es geht dabei darum, wie man aus Pilzen Kleidung macht. Die Designerin aus Darmstadt hat die Vision, die Modeindustrie zu verändern und der Wegwerfkultur etwas entgegenzusetzen.

Neue Forschungsansätze

Die Jury meint: Das Projekt ist ein gutes Beispiel für neue Forschungsansätze auf dem Gebiet der Textilentwicklung. „The Peacebuilders“ bringt Flüchtlinge und Einheimische in einem Design- und Digitalisierungsstudio in einem Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos zusammen. „Wir wollen jungen Menschen und jungen Erwachsenen digitale, technologische und kreative Fähigkeiten vermitteln. So können sie zu kreativen Gründern werden“, so das Projekt.

Den „Uncover Gesundheits-award“ im Wert von 2000 Euro erhält das Projekt „Libermed“ mit seinen unabhängigen medizinischen Fortbildungen. Der „Uncover UX-Award“ im Wert von 2000 Euro geht an eine App zum „Angesicht-zu-Angesicht-Parkplatztausch“. Den „Welde Award“ in Höhe von 5000 Euro erhält „How to start a revolution“. Das Projekt hat das Ziel, die zwischenmenschliche Kommunikation im digitalen Zeitalter zu beleben. 

Info: Mehr im Internet unter www.uncover-mannheim.de