Mannheim

Wasserturm

Kroaten feiern mit Autokorso

Als Ivan Rakitic den entscheidenden Elfmeter verwandelt, ist die Euphorie der kroatischen Fans grenzenlos. Rund 300 feierten am späten Samstagabend den Viertelfinalsieg ihres Teams über WM-Gastgeber Russland am Wasserturm. Ähnlich viele fuhren eine Stunde lang in einem Autokorso durch die Innenstadt. Dabei kam es auch zu Verkehrsbehinderungen. Russische Fans in Trikots ihrer Mannschaft waren ebenfalls in den Quadraten und rund herum unterwegs. Laut Polizeisprecher Markus Winter blieb „im Großen und Ganzen“ alles friedlich. Ein Passant ärgerte sich indes über den Korso, weil der ihm den Weg versperrte, und trat gegen ein Auto. Daraus entwickelte sich eine kurze Schlägerei. Auch in anderen deutschen Städten feierten Kroaten.