Mannheim

Nationaltheater Projekt am Sonntag in den Turley-Barracks lässt Geschichte der ehemaligen Kaiser-Wilhelm-Kaserne lebendig werden

Künstler öffnen die Kasernentore

Archivartikel

Eine der beiden Eisenketten mit Vorhängeschloss ist nicht ganz so stark verrostet, die nutzt Fabian Kühlein und schließt die Turley-Barracks auf. Am Sonntag dürfen erstmals Besucher durch dieses Tor laufen - ein Tor, das Deutschen lange verschlossen war: Kühlein und Gesine Danckwart öffnen für ein Kunstprojekt des Nationaltheaters die von 1945 bis 2007 von Amerikanern genutzte Kaserne an der

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4221 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00