Mannheim

Valentinstag Angebote in Theater, Kunsthalle und Schloss

Kultur für Liebespaare

Kultur statt Blumen und Pralinen – wer das seiner oder seinem Liebsten schenken möchte, hat die Wahl: Passend zum Valentinstag, am Freitag, 14. Februar, bietet die Kunsthalle um 16.30 Uhr unter dem Motto „Findet mich das Glück?“ eine Führung an, die die romantischen Aspekte der Mannheimer Sammlung in den Blick nimmt – etwa bei Marc Chagall, der seine „Braut mit dem Blumenstrauß“ in den Himmel hineinschweben lässt, oder Hermann Scherer, dessen „Tanzende“ nun schon seit 100 Jahren Wange an Wange gemeinsam übers Parkett gleiten. Inspiriert durch den Künstler John Bock, der für seine Installation „LiquiditätsAuraAromaPortfolio“ eine Frau auf der Straße fragte, ihn zu küssen, verlost das Museum unter den schönsten Kuss- und Pärchen-Fotos, die im Atrium oder vor der Kunsthalle unter dem Geotag @Kunsthallemannheim und den Hashtags #kunsthallemannheim und #valentinesday gepostet werden, eine Kurzführung mit anschließendem Dinner im „Luxx“.

Das Nationaltheater spielt am Freitag, 14. Februar jeweils um 19.30 Uhr „Orpheus in der Unterwelt“ im Opernhaus und „Ansichten eines Clowns“ im Schauspielhaus. Dabei können Zuschauer ihren Lieblingsmenschen gratis ins Theater einladen – zum Preis von nur einer Karte.

Kuss als Eintrittskarte

„Küss mich! Im Schloss“ heißt es bis einschließlich 16. Februar. Da erhalten alle Paare, die sich an der Kasse vom Schloss einen Kuss geben, freien Eintritt. Zwar wird der Bereich des Schlossmuseums mit den historischen Repräsentationsräumen nach einjährigen Sanierungsarbeiten erst im März wieder ganz eröffnet. In Mannheim bezieht sich die Aktion „Küss mich!“ aber zumindest auf den Rittersaal sowie das prachtvolle Treppenhaus. Zudem bekommen alle Paare, die per Kuss ihre Karte lösen, auch noch eine Freikarte für die Zeit, wenn das Schlossmuseum wieder komplett geöffnet ist. 

Zum Thema