Mannheim

"Ziviler Ungehorsam heißt, Konsequenzen zu tragen"

Kultusministerin verteidigt Bußgelder gegen "Fridays for Future"-Teilnehmer in Mannheim

Archivartikel

Mannheim.Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hat die Bußgelder gegen Familien in Mannheim verteidigt, deren Kinder an Klimaschutzdemonstrationen teilgenommen hatten. "Schulpflicht ist Schulpflicht", sagte sie am Donnerstag dem Südwestrundfunk. "Ziviler Ungehorsam heißt auch, Konsequenzen zu tragen." Sie habe keinen Grund, die Entscheidung der Schule in Mannheim anzuzweifeln,

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1459 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema