Mannheim

Rosengarten Versteigerung zugunsten von Aids-Information

Kunstwerke helfen bei Aufklärung

67 Werke zum Gesamtpreis von mehr als 8000 Euro gingen vor einem Jahr weg – und diesen Betrag würden die Veranstalter gerne steigern: „Kunst im Rosengarten“ heißt es wieder am Sonntag, 1. Dezember, dem Welt-Aids-Tag, im Rosengarten. Dann lädt das Kompetenzzentrum zu sexuell übertragbaren Infektionen Mannheim (KOSI.MA) in Kooperation mit dem Künstlerbund Rhein-Neckar, dem Fotographen Norbert Guthier und der m:con - mannheim:congress GmbH zum sechsten Mal zur Benefiz-Kunstauktion „Kunst tut gut!“ in das Kongresszentrum ein. Ab 12 Uhr können die Kunstwerke besichtigt werden, die Versteigerung beginnt um 14 Uhr. Zur Versteigerung stehen etwa 80 Kunstwerke aus den Sparten Malerei, Fotografie und Skulptur. Sie können auf der Website www.kosima-mannheim.de/kunst-tut-gut bereits vorab besichtigt werden. Zahlreiche Künstler aus der Region haben dazu Kunstwerke zur Verfügung gestellt.

Zwei Ausstellungen im Advent

Bereits ab 11 Uhr werden am Sonntag zwei weitere Kunstausstellungen, die in der Adventszeit im Rosengarten zu sehen sein werden, eröffnet. Unter dem Titel „open mind“ zeigen Mitglieder des Künstlerbundes Rhein-Neckar ab 11 Uhr ein offenes Ausstellungskonzept aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur und Objektkunst. Dazu kommt „co_works“, entstanden aus dem Zusammenwirken des Fotografen Norbert Guthier in Verbindung mit Malerei, Skulptur oder Illustration. Dabei lässt er sich bei der fotografischen Konzeption von dem Schaffen des jeweiligen Künstlers inspirieren. Zur Eröffnung sprechen Bastian Fiedler, m:con-Geschäftsführer, Jürgen Schütz, Vorsitzender Künstlerbund Rhein-Neckar, und Florian Arnold von der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

Zum Thema