Mannheim

Bundesweite Aktion

Kurden-Demo verläuft friedlich

Rund 50 Personen haben am Samstagnachmittag in Mannheim gegen das 27-jährige Verbot der Arbeiterpartei Kurdistan (PKK) demonstriert. Ab 15 Uhr haben sich die Teilnehmer vor dem Mannheimer Hauptbahnhof eingefunden. Dabei handelte es sich um eine bundesweite Aktion, zu der der kurdische Dachverband KON-MED vergangene Woche aufgerufen hat.

Mit dem PKK-Verbot seien in Deutschland lebenden Kurden elementare Rechte genommen worden, heißt es in einer Mitteilung. Laut einem Polizeisprecher waren zwar Polizeikräfte im Einsatz, es kam jedoch nicht zu Auseinandersetzungen. Gegen 15.45 Uhr löste sich die Versammlung wieder auf. 

Zum Thema