Mannheim

Erster Arbeitstag Eisenhauer tritt Dienst als Bürgermeister an

Kurz begrüßt den neuen Dezernenten

Ralf Eisenhauer (SPD) hat am Montag dieser Woche sein Amt als Bürgermeister für Planung, Bauen, Verkehr und Sport im Dezernat IV der Mannheimer Stadtverwaltung angetreten – und wurde am ersten Arbeitstag von Oberbürgermeister Peter Kurz begrüßt. „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und den politischen Gremien meine Heimatstadt gestalten zu können – als aktive Sportstadt mit urbaner Lebensqualität, bezahlbarem Wohnraum und klimaneutralen Mobilitätskonzepten“, so der 51-Jährige in einer Mitteilung, die am Abend verschickt wurde.

Ihm zur Seite steht im Dezernat IV ein Team aus „alten Hasen“ sowie einigen neuen Kollegen. „Mit dem Mix aus langjähriger Erfahrung innerhalb der Stadtverwaltung sowie neuen innovativen Impulsen werden wir viel erreichen können“, sagt er. Eisenhauer folgt auf Lothar Quast, der nach 32 Jahren Amtszeit in den Ruhestand ging. Zuvor war der Sozialdemokrat 16 Jahre lang Mitglied des Gemeinderats, seit 2011 Fraktionsvorsitzender der SPD. Im November hatte ihn der Gemeinderat mehrheitlich für die Dauer von acht Jahren zum neuen Bürgermeister gewählt. Der Geologe und Betriebswirt arbeitete zuletzt bei der städtischen Projektentwicklungsgesellschaft MWSP. 

Zum Thema