Mannheim

Jüdisches Neujahrsfest

Kurz dankt für großes Engagement

Für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde Mannheims bedankt sich Oberbürgermeister Peter Kurz, auch im Namen von Gemeinderat und Verwaltung. Anlass ist das jüdische Neujahrsfest „Rosch Haschana“ am heutigen 10. September. „Die Jüdische Gemeinde trägt seit vielen Jahren entscheidend zum harmonischen Miteinander der Religionen in unserer Stadt bei. Sie ist dabei ein wichtiger Bestandteil des religiösen und gesellschaftlichen Lebens und leistet neben ihrer geistlichen und sozialen Funktion einen wichtigen Beitrag zur Erinnerungskultur und gegen das Vergessen der Verbrechen der Nazi-Diktatur, würdigte der OB. Für Menschen jüdischen Glaubens ist es das 5779. Neujahrsfest.