Mannheim

Neuostheim: Stadt und Bahn einigen sich auf Schienenstegdämpfer und niedrige Wände gegen den Krach vorbeifahrender Züge an der Karl-Ladenburg-Straße

Lärmschutz-Modell an der Riedbahn kommt 2011

Archivartikel

Martin Tangl

In Neuostheim an der östlichen Riedbahn werden im kommenden Jahr moderne Schienenstegdämpfer als Lärmschutz eingebaut. Nur 75 Zentimeter hohe Lärmschutzwände an den Gleisen gegen den Krach vorbeirollender Züge sollen folgen. Damit erhält der Stadtteil den "innovativen Lärmschutz" für den Anwohner, Bezirksbeiräte, Kommunalpolitiker sowie eine Bürgerinitiative lange gekämpft

...
Sie sehen 21% der insgesamt 1913 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00