Mannheim

Energie „Sozialverträgliche Transformation“ gefordert

Linke: „GKM abschalten!“

Die Bundestagsabgeordnete der Linkspartei, Gökay Akbulut, fordert die Ausrufung des Klimanotstands für Mannheim und will das kohlebetriebene Grosskraftwerk schließen. In einer Mitteilung begrüßte die Politikerin die Blockade-Aktion von „Ende Gelände“ als „mutige und beherzte Aktion, die zu einem friedlichen Ende kam.“ Sie halte die Protestaktion für das „richtige Zeichen.“ Akbulut: „Wir stehen kurz vor dem Kollaps, da können wir es schlichtweg nicht mehr verantworten, solche klimaschädlichen und veralteten Technologien laufen zu lassen.“

Wenn es nicht innerhalb weniger Jahre gelinge, die Kohlendioxid-Emissionen zu senken, könnten die Klimaziele nicht erreicht werden, heißt es in der Mitteilung weiter. Das Mannheimer Kohlekraftwerk habe den „höchsten Kohlendioxid-Ausstoß in ganz Deutschland und gehört abgeschaltet!“ Dies dürfe aber nicht zu Lasten der Beschäftigten des GKM geschehen. Vielmehr brauche es eine „sozialverträgliche Transformation hin zu klimafreundlichen Technologien“, so Akbulut.

Zum Thema