Mannheim

Wohltätigkeit Golf spielen in Viernheim für den guten Zweck

Lions Club sammelt 20 000 Euro

Archivartikel

70 Spieler aus 17 Golfclubs haben im Golfclub Mannheim-Viernheim 1930 e. V. gespielt und Geld für Kinder und Jugendliche gesammelt. Der Lions Club Mannheim Rhein-Neckar hat das Turnier um den „Rhein-Neckar Charity Cup“ veranstaltet. Unterstützt wurden sie von dem Leo Club Mannheim Kurpfalz. Zur anschließenden Abendveranstaltung kamen mehr als 100 Gäste.

Der Ehrengast des Abends war die Vorsitzende des Governorrats der Lions, Sylvie Dinneweth aus Paris. Für Unterhaltung sorgten „The Wonderfrollein“ mit Musik aus den 50er und 60er Jahren. Nach dem Essen folgte die Siegerehrung mit Preisen, die von Sponsoren gestellt wurden. Aus dem Verkauf der Lose, dem Sponsoring von mehr als 40 Firmen, zahlreichen Privatspendern sowie den Beiträgen der Golfer und Abendgäste konnte ein Reinerlös von rund 20 000 Euro erzielt werden.

Kinder werden unterstützt

Der Betrag wird für die Projekte des Lions Clubs Mannheim Rhein-Neckar, die unter dem Motto „Wir machen Mannheimer Kinder stark“ stehen, zur Förderung benachteiligter Kinder in Mannheim verwendet. Im Vordergrund des Abends stand das Projekt „Younity“ des Kulturhauses Käfertal, das von der Leiterin Ute Mocker vorgestellt und von Tobias Schirneck, Leiter von Deutschlands erster pädagogischer Rapschule und Kooperationspartner des Projektes, genauer erläutert wurde.

Das Golfturnier ist eine der größten Einnahmequellen des Lions Clubs, mit denen er sie Projekte wie „Younity“ fördert. Das Geld wird außerdem zur Unterstützung anderer Kinder- und Jugendförderungen genutzt. Die Internationale Vereinigung der Lions Clubs agiert allerdings nicht nur in Deutschland. Mit mehr als 1,3 Millionen Mitgliedern in mehr als 200 Ländern weltweit betreiben sie in zahllosen Projekten unentgeltlich und ehrenamtlich in Zusammenarbeit mit der UNO humanitäre Hilfe. In Mannheim helfen sie vor allem Kindern und Jugendlichen. seb