Mannheim

Pandemie

Löbel will sich über Nöte informieren

Archivartikel

Der Mannheimer Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel (CDU) lädt Gewerbetreibende und Selbstständige zu Gesprächen in den Stadtteilen ein. Bei den verschiedenen Terminen will Löbel vor allem über die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie und weiterer Anforderungen sprechen, wie es in einer entsprechenden Mitteilung heißt. „Die corona-bedingte Krise macht auch vor den kleinsten Einheiten, unseren Stadtteilen und unseren Selbstständigen, nicht Halt“, wird der Abgeordnete darin zitiert. Zum Dialog mit dem Bundestagsabgeordneten sind alle Gewerbetreibenden, Selbstständigen, Handwerker und Kleinunternehmer eingeladen. Die Termine sind am Donnerstag 23. Juli, in Feudenheim (18.45 Uhr in der Kulturhalle, Spessartstraße 22) sowie am Mittwoch kommender Woche, 29. Juli, in Seckenheim (19 Uhr, Lore-Marzenell-Saal beim SV 98, Zähringer Straße 80). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Zum Thema