Mannheim

Reiss-Engelhorn-Museen

Luthers Auftritt in Heidelberg

Mannheim.Vor 500 Jahren wurde in Heidelberg Geschichte geschrieben. Im April 1518 fand an der Universität eine Disputation statt, auf der Martin Luther seine aufsehenerregenden Thesen gegen den Ablass verteidigen sollte. Wie dieser Besuch Luthers zur Verbreitung der Reformation im Südwesten beitrug, erläutert am Donnerstag, 15. Februar bei einem Vortragsabend des Mannheimer Altertumsvereins im Florian-Waldeck-Saal im Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen Volker Leppin von der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Der Eintritt ist frei. Der Vortrag gehört zum Begleitprogramm der Sonderausstellung „Reformation!“. Sie präsentiert die Reformation als junge Bewegung, die gegen die bestehenden Verhältnisse aufbegehrt, und ist noch bis 2. April im Zeughaus zu sehen.