Mannheim

Besuch in der Partnerstadt Im Interview spricht Christoph Scharf, Lokalchef der „Sächsischen Zeitung“ in Riesa, über die AfD und die NPD

„Man ist rechte Reaktionen gewohnt“

1988, ein Jahr vor der Wende, schlossen Mannheim und Riesa ihre Städtepartnerschaft. Selbst 30 Jahre nach dem Mauerfall hat sie noch Bestand. „MM“-Redakteurin Joana Rettig ist seit Sonntag in der sächsischen Stadt und berichtet von dort über den Alltag. Was verbindet die beiden Städte? Was ist anders?

Riesa.Christoph Scharf, Lokalchef der „Sächsischen Zeitung“ in Riesa, verrät, ob und wie der Aufstieg der AfD Einfluss auf seine Arbeit hat.

Herr Scharf, 2015 war die große Flüchtlingswelle. Seitdem wird die AfD immer stärker. Vor allem in Ostdeutschland – so auch in Riesa. Wie hat sich Ihre Arbeit als Redakteur seitdem verändert?

Christoph Scharf: Ärger mit

...

Sie sehen 8% der insgesamt 4486 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema