Mannheim

Manet-Kunstwerk zieht nach 15 Monaten im Depot in Museum-Neubau

Archivartikel

Mannheim. Das Monumentalgemälde "Die Erschießung Kaiser Maximilians von Mexiko" (1868/69) von Édouard Manet ist nach rund 15 Monaten im Depot in den Neubau der Mannheimer Kunsthalle eingezogen. Fachkräfte hängten das 3 Meter breite und 2,50 Meter hohe Bild am Dienstag vorsichtig in zwei mächtige Haken. Für die Öffentlichkeit ist das Herzstück der Mannheimer Kunstsammlung aber erst ab dem 1.

...
Sie sehen 29% der insgesamt 1401 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema