Mannheim

Rosengarten Festivalmesse Animagic lockt Fans an

Manga-Szene feiert bunt

Archivartikel

Knallbunte abstehende Haare, große Augen, enge Rüstungen, bunte Schwerter und Waffen – die Mangas erobern am Wochenende Mannheim und feiern vom 3. bis 5. August im Rosengarten die 20. Animagic. Zum Jubiläum begrüßen die Veranstalter eine Reihe in der internationalen Manga-Szene bekannter Persönlichkeiten, wie etwa die zum ersten Mal in Europa auftretenden Akihito Tsukushi, den Schöpfer der Serie „Made in Abyss“, und Ryoko Fukuyama, Manga-ka von „Anonymous Noise“. Als Manga-ka werden in der aus Japan stammenden Szene die Autoren der einzelnen Geschichten und Serien bezeichnet.

Neben den Auftritten der prominenten Gäste bietet die Animagic den Besuchern ein Programm mit Diskussionsrunden, Infoständen und Live-Konzerten. So wird nach Veranstalterangaben unter anderem die Progressive-Rock-Band „eufonius“ mit „dynamischen Elektroklängen, eingängigen Melodien und federleichtem Gesang“ auftreten. Zudem vertont die Violinistin Yuna Shinohara Szenen aus der Serie „Your Lie In April“ mit klassischer Musik.

Darüber hinaus treten unter anderem mit Otakus Live, Sailor Moon Germany oder Tsuki no Senshi auch Künstler aus der deutschen Manga-Szene auf. Außerdem gibt es für Besucher einen Wettbewerb für das beste Kostüm.

Die Animagic beginnt am Freitag ab 14 Uhr. An den Tageskassen gibt es noch wenige Karten. 

Info: weitere Informationen unter: https://animagic.de/