Mannheim

Kriminalität Betrunken am Steuer und ohne Führerschein

Mann fährt gegen Baum

Archivartikel

Ein 37-Jähriger hat sich leichte Verletzungen zugezogen, als er mit seinem Renault Twingo von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt ist. Der Unfall ereignete sich laut Polizei am Montag gegen 15.40 Uhr. Der Fahrer war von der Friedrich-Ebert-Brücke stadtauswärts unterwegs und kam vor der Einmündung Schafweide ohne Fremdeinwirkung nach links von der Fahrbahn ab. Er überfuhr eine im Grünstreifen aufgestellte Werbetafel, streifte einen Abspannmast und stieß frontal gegen einen Baum.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Mann betrunken war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,76 Promille. Wegen des Verdachts auf Drogeneinnahme wurden außerdem Blutproben entnommen. Wie sich herausstellte, waren die amtlichen Kennzeichen am Fahrzeug zur Einziehung ausgeschrieben. Wem der Wagen gehört, konnte bislang nicht geklärt werden. Der Mann besaß zudem keine Fahrerlaubnis. Der angefahrene Baum musste von der Feuerwehr gefällt werden.