Mannheim

Mannheim: Betrunken in Straßenbahnhaltestelle gefahren

Archivartikel

Ein 34-jähriger Autofahrer ist am Montagabend unter Alkoholeinfluss in Mannheim-Rheinau von der Straße abgekommen und gegen eine Straßenbahnhaltestelle gekracht. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Mann gegen 22.10 Uhr auf der Relaisstraße in Richtung Karlsplatz. In Höhe der Haltestelle "Rheinau Bahnhof" verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr geradeaus in die Metallpfosten der Straßenbahnhaltestelle. Seine 39-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt. Sie kam in ein Krankenhaus. Ein Alkoholtest bei dem 34-jährigen Fahrer ergab einen Wert von mehr als 1,3 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde einbehalten. Der Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.