Mannheim

Mannheim: Elf Verletzte bei Brand - 50 Personen müssen Gebäude verlassen

Mannheim.In einem 14-stöckigen Hochhaus im Mannheimer Stadtteil Herzogenried ist am Dienstagmittag ein Feuer ausgebrochen. Etwa 50 Personen mussten ins Freie gebracht werden, elf Personen wurden verletzt, darunter sieben Kinder. Das teilte die Stadt mit.

In der Brandwohnung befanden sich nach Angaben der Stadt keine Menschen, jedoch drei Katzen. Zwei von ihnen überlebten das Feuer nicht, eine dritte wurde befreit und sollte von einem Tierarzt untersucht werden.

Das Feuer war gegen 12.30 Uhr in einer Wohnung im fünften Obergeschoss in der Straße Am Brunnengarten 8 ausgebrochen. Durch den Brand stieg auch Rauch in die darüberliegenden Stockwerke auf, sodass die Bewohner von dort ins Freie gebracht werden mussten. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Danach wurde untersucht, ob die Wohnungen, deren Türen die Einsatzkräfte teilweise aufbrechen mussten, nun noch bewohnbar sind.

Ärzte betreuten die Verletzten vor Ort und untersuchten sie auf Rauchgasvergiftungen. Bewohner, die das Haus verlassen mussten, wurden zunächst in Bussen der RNV versorgt.

Vor Ort waren insgesamt rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst, zudem Polizei, Notfallseelsorger und die Tierrettung. Die Brandursache ist noch unklar. 

Zum Thema