Mannheim

Mannheim: Mehrheit für Radweg durch die Feudenheimer Au

Archivartikel

Der umstrittene Fahrradschnellweg durch die Feudenheimer Au ist einen Schritt näher gerückt. Mit 30 Ja- gegen 13 Nein-Stimmen und drei Enthaltungen befürwortete der Gemeinderat nach gut einstündiger Debatte am Dienstag das Vorhaben.

Geplant ist ein rund 6,1 Millionen Euro teurer, vier Meter breiter Weg durch das ehemalige Spinelli-Militärgelände und das Landschaftsschutzgebiet Feudenheimer Au. Vor allem Naturschützer und betroffene Kleingärtner hatten sich gegen das Vorhaben gewehrt.

Der nächste Schritt zur Genehmigung der Schnelltrasse wird ein Planfeststellungsverfahren sein, in dem auch Umweltbelange zur Sprache kommen. Dies, so Kritiker, sei bislang nicht ausreichend erfolgt.

Zum Thema