Mannheim

Mannheim-Neckarstadt: Betrunkener Autofahrer schläft an Ampel ein

Mannheim.Die Polizei hat in der Nacht zum Donnerstag in der Mannheimer Neckarstadt einen 30-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der betrunken hinter dem Steuer eingeschlafen war. Wie die Beamten mitteilten, informierte ein Zeuge die Polizei über den Fahrer, der mit seinem Opel an einer Ampel auf der B44 nahe der Haltestelle Luzenberg stand.

Als die Polizisten kurz vor 4 Uhr den Wagen kontrollierten, schlief der Fahrer noch immer. Da er auch auf Klopfen nicht reagierte, öffneten die Beamten die Fahrertür. Schwankend und lallend stieg der Mann aus dem Fahrzeug. Sein Atemalkoholwert lag bei 1,58 Promille, ein Test reagierte zudem positiv auf Amphetamin. Der 30-Jährige schlief während der Kontrolle immer wieder ein. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des 30-Jährigen, ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Da das rechte Rad des Pkw starke Schäden aufwies und die Frontschürze abgefallen war, ermittelt die Polizei auch wegen eines möglichen Unfalls. Zeugen werden gebeten, sich unter 0621/33010 zu melden.