Mannheim

Sport Stadt stoppt Förderung neuer Felder mit Granulat / Das erwartete EU-Verbot der Plastikkügelchen könnte auch bereits vorhandene Spielflächen treffen

Mannheim stoppt Förderung von Kunstrasenplätzen mit Granulat

Archivartikel

Mannheim.Voller Freude hat der ASV Feudenheim im Frühjahr seinen neuen Kunstrasenplatz eröffnet. Es war ein Kraftakt. „2010 haben wir mit den Planungen begonnen“, erzählt Dennis Grießbach vom Vorstand. Das Hauptproblem sei das Geld gewesen: „Von den 380 000 Euro, die der Platz gekostet hat, mussten wir 100 000 selbst übernehmen.“ Das habe man etwa über die Erlöse aus eigens dafür organisierten

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4129 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema