Mannheim

Erziehungsberatung Bodo Reuser leitet Bundeskonferenz

Mannheimer an Spitze gewählt

Der Leiter und Geschäftsführer der Psychologischen Beratungsstelle der Evangelischen Kirche in Mannheim, Bodo Reuser, ist vom Vorstand der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) zu deren Vorsitzenden gewählt. Der Fachverband ist aktiv für die bundesweit mehr als 1000 Erziehungsberatungsstellen.

„Ich freue mich sehr darüber, mich ergänzend zu der praktischen Arbeit in Mannheim auch im bundesweit aktiven Fachverband an so bedeutender Stelle mit einbringen zu können“, erklärt Bodo Reuser in einer Pressemitteilung der Evangelischen Kirche. Seit 1992 leitet er in Mannheim die evangelische Psychologische Beratungsstelle für Erziehungs-, Paar- und Lebensberatung und war sechs Jahre stellvertretender Vorsitzender der bke.

Ziel der Beratungsstellen und des Fachverbandes sei absolut vertraulich, kostenfrei und kurzfristig Hilfen für Kinder, Jugendliche und deren Familien zu bieten oder Eltern zu stärken, damit sie für ihre Kinder und Jugendlichen so da sein könnten, dass diese sich zu eigenständig und gemeinschaftsfähig Persönlichkeiten entwickelten, heißt es.

Verband vergibt Qualitätssiegel

„Kinder brauchen einen sicheren Hafen, von dem aus sie die Welt entdecken und später die Gesellschaft mitgestalten können“, so Reuser. „Familie ist, wo Kinder verankert sind und sich zu Hause fühlen.“

Zudem bietet die bke professionelle Beratungsangebote über das Internet an: Die Online-Beratung der bke ist wie die Beratung in den Erziehungs- und Familienberatungsstellen kostenfrei. Die bke arbeitet auch eng mit dem Bundesfamilienministerium zusammen. „Hier ist kontinuierlich unsere fachliche Einschätzung gefragt, hier können wir auch initiieren“, betont Reuser. Der Fachverband vergibt ein Qualitätssiegel an Erziehungsberatungsstellen, die die hohen Standards erfüllen. Die Mannheimer Erziehungsberatungsstellen der drei Träger Caritasverband, Evangelische Kirche und Stadt haben Mitte 2016 ihr Qualitätssiegel zuerkannt bekommen.