Mannheim

Mannheimer Christen, Juden und Muslime betonen die Bedeutung des Grundgesetzes

Archivartikel

„Mannheim ist eine tolerante und offene Stadt“, sagt Amnon Seelig und weist dabei auf den vor ihm stehenden Tisch hin. Dort liegen eine Kippa, eine Torarolle und ein deutsch-hebräisches Gebetsbuch. Lauter Gegenstände, die Menschen jüdischen Glaubens als solche kennzeichnen. Seelig ist Kantor der Jüdischen Gemeinde Mannheim und steht an diesem Donnerstag im Schatten der mächtigen

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2783 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema