Mannheim

Stadtplanung Ausbaupläne der Universität auf A 5, im Friedrichspark und im Quadrat B 6

Mannheimer Friedrichspark: Bürgerinitiative SOS Stadtbaum startet Online-Petition gegen Bebauung

Mannheim.Die Bürgerinitiative (BI) SOS Stadtbaum hat unter dem Titel „Nein zur Bebauung des Friedrichsparks – Frischluftschneise für die Innenstadt erhalten!“ eine Online-Petition gegen die Planungen auf dem Areal gestartet. Ziel sei es, eine Bebauung dort zu verhindern, so die BI .

Die Initiatoren kritisieren „die Fehlplanungen der Stadtverwaltung im Hinblick auf die ‘Bautätigkeiten‘, vor allem auch die Ausbaupläne der Universität auf A5, im Friedrichspark und im Quadrat B 6“ (wir berichteten). Das gesamte Bauprojekt der Universität werde die so wichtige Frischluftzufuhr für die Quadrate vom Rhein her abriegeln, vergleichbar sei dieser Effekt mit der „massiven Bebauung im Postareal und im Glücksteinquartier“.

„Katastrophale Auswirkungen“

SOS Stadtbaum befürchtet, die Umsetzung der Projekte habe „katastrophale bioklimatische Auswirkungen“ auf Gesundheit und Lebensqualität der Bewohner angrenzender Stadtquartiere. Zudem sehen sie die Gefahr, durch die Bebauung würde auch ein Teil der städtebaulichen Identität Mannheims zerstört, denn durch den geplanten Neubau der Universität auf A5 werde die Sichtachse auf die historisch bedeutende Sternwarte und auch auf die Jesuitenkirche verbaut. Nicht zuletzt werte ein ansprechender Schlosspark Mannheim touristisch auf.

„Wir brauchen in Mannheim einen Grünzug Süd-West“, fordert die BI. Die Frischluftschneise zur Innenstadt müsse erhalten bleiben, weitere Bodenversiegelung dürfe es nicht geben, genau so wenig wie einen Eingriff in das Erscheinungsbild des Schlosses. Und schließlich müssten, so die Forderung von SOS Stadtbaum, 266 Bäume auf dem Areal , die der Baumschutzsatzung unterlägen, gerettet werden. 

Zum Thema