Mannheim

Landespolitik Konrad Stockmeier im FDP-Vorstand

Mannheimer setzt auf Kreativität

Archivartikel

Seit dem letzten Landesparteitag der baden-württembergischen FDP in Heilbronn ist der Kreisverband Mannheim wieder direkt im Landesvorstand vertreten. Konrad Stockmeier, der auch Schatzmeister im Kreisverband und stellvertretender Vorsitzender des FDP-Bezirks Kurpfalz ist, wurde zu einem der Beisitzer im Landesvorstand gewählt. „Darüber freuen wir uns sehr. Denn wir finden es wichtig, dass die Perspektive Mannheims im Landesvorstand vertreten ist.“, so Kreisvorsitzende Florian Kußmann. Stockmeier freut sich auf die Herausforderung: „Baden-Württemberg ist ein Land der Techniker, Tüftler und Kreativen. Die haben tolle Ideen, wie unsere Gesellschaft weiterentwickelt werden kann. Die haben längst begriffen, dass Ökologie und Ökonomie dabei Hand in Hand gehen können und müssen. Die packen das an. Dafür gibt es gerade auch in Mannheim tolle Beispiele.“

Im Landesvorstand möchte er Schwerpunkte setzen: „Ich will zusammen mit der FDP Baden-Württemberg gegen eine Politik kämpfen, die mit teuren und ineffizienten Maßnahmen mal wieder meint, es besser zu wissen. Ich will mich dafür einsetzen, dass man die Kreativen machen lässt. Dafür ist eine gute Bildungspolitik und technologieoffene Wirtschafts- und Forschungspolitik viel wichtiger als eine Wirtschafts- und Finanzpolitik, die sich in unzähligen teuren Fördermaßnahmen verzettelt und wenig bringt. Lassen wir die Ideen sprudeln anstatt sie viel zu oft durch ein Übermaß an Bürokratie und Fehlsteuerung auszubremsen.“

Zum Thema