Mannheim

Mannheimer Wissenschaftler mit erschütterndem Schicksal

Archivartikel

50 waagerecht: „Mannheim hat ihm viel zu verdanken“, sagt Roland Hartung, der den Kampf gegen Antisemitismus als sein Lebensthema auffasst. Umso mehr macht er sich für eine angemessene Würdigung der Größe des Ehepaares Paul und Hedwig Eppstein stark: „Denn Erinnerung ist das Mindeste, das man den Opfern noch darbringen kann.“ Das Leben dieses jungen Mannes und jüdischen Wissenschaftlers, hat Roland Hartung schon immer gefesselt. Nun ist es dem ehemaligen Verwaltungsratsvorsitzenden der Abendakademie gelungen, Dokumente aufzuspüren, die einmal mehr belegen, was Eppstein jahrelang als Ökonom für die Hochschule und als Geschäftsführer für die Abendakademie leistete. Wir suchen den Geburtsort des Volkswirts, der in Theresienstadt ermordet wurde. mai (Bild: Abendakademie)

Zum Thema