Mannheim

Marchivum-Treffen nur im Internet

Mannheim.Einblick in zahlreiche Projekte zur Stadtgeschichte verspricht der Freundeskreis-Abend, den der Förderverein „Freundeskreis Marchivum“ am Mittwoch, 18. November ausrichtet. Wegen der Corona-Pandemie darf das Treffen aber nicht, wie sonst, im Ochsenpferchbunker stattfinden. Dafür kann ab 18.30 Uhr jeder virtuell über die Internetseite www.marchivum.de teilnehmen. Helen Heberer, die Vorsitzende des Freundeskreises, moderiert den Abend, den musikalisch Andreas Rathgeber mit seinem „Akkordeon der Welt“ umrahmt. Hanspeter Rings stellt die Jahresgabe vor, die der Freundeskreis den Mitgliedern jährlich erreicht.

Dieses Jahr setzt ein Schreibset mit Mannheim-Motiven einen analogen Kontrapunkt in der zunehmend digitalen Welt. Das Schreibset kann auch über den Shop des Marchivum erworben werden. Zudem werden viele derzeit laufende Vorhaben und neue Forschungsergebnisse ebenso präsentiert wie die Entwicklung weiterer Onlineangebote im Marchivum. 

Zum Thema