Mannheim

Geburtstag Internist Dieter Heene wird 85 Jahre alt

Mediziner deckt Breite des Fachs ab

Archivartikel

„Eindrucksvolle Arztpersönlichkeit“ titelte der „MM“ vor fünf Jahren als Geburtstagswürdigung: Am Sonntag, 11. Oktober, wird Dieter Heene 85. Mehr als zwei Jahrzehnte (1979 bis 2001) hat der promovierte und habilitierte Mediziner am Mannheimer Uni-Klinikum die 1. Medizinische Klinik samt Lehrstuhl geleitet. Er gehörte zu jenen Internisten, die noch die volle Breite des Faches abdeckten – ehe in der Inneren Medizin eine Spezialisierung nach Schwerpunkten einsetzte. Heene hat stets über den Tellerrand hinausgeschaut und sich dementsprechend für den Aufbau der während seiner Ära noch Klinischen Fakultät (ohne eigenen Studiengang) engagiert und auch (1983 bis 1985) als Dekan gewirkt. Seine Forscherkarriere wurde häufig mit dem Attribut „blutvoll“ verknüpft – weil Blutgerinnungsstörungen zu seinen Forschungsschwerpunkten gehörten.

Der in Homburg an der Saar geborene Wahl-Mannheimer war nach seiner Emeritierung noch viele Jahre wissenschaftlich beratend aktiv. „Inzwischen habe ich alle Ämter abgegeben“, so Heene. Seinem Rotary-Club ist er treu geblieben.

„Bin zufrieden“ umschreibt der Mediziner seine Gesundheit und verrät, dass er sich „altersgerecht“ mit Nordic-Walking im Feudenheimer Bürgerpark fit hält. Gefeiert wird mit der Familie, zu der drei erwachsene Kinder und sechs Enkel gehören. Ehefrau Margot Heene, ebenfalls Medizinerin, ist im März gestorben. 

Zum Thema