Mannheim

Justizministerium Stellen für Richter und Anwälte geplant

Mehr Personal in Gerichten

Mannheim.Mannheims Gerichte sowie die Staatsanwaltschaft sollen im nächsten Jahr zusätzliche Personalstellen erhalten. Was der „MM“ bereits berichtet hatte, bekräftigte Justizminister Guido Wolf erneut in einer Pressemitteilung. Nach Angaben des Justizministeriums Baden-Württemberg sollen die Stellen noch im ersten Halbjahr 2018 besetzt werden.

Im Haushaltsentwurf seien für die baden-württembergische Justiz 421 Neustellen vorgesehen, 91 davon für Richter sowie für Staatsanwälte. Von diesen 91 Richterstellen beschäftigen sich vorerst 24 in den Verwaltungsgerichten mit dem Asylverfahren. Im Anschluss sollen sie in den Zivil- und Strafgerichten oder den Staatsanwaltschaften arbeiten.

Für den Justizvollzug werden 151 neue Stellen geschaffen, so das Innenministerium. Grund seien die stark angestiegenen Gefangenzahlen. Bei den Verwaltungsgerichten werde das Ministerium zusätzlich mehr als 24 Stellen für Richter, 31 Stellen für den gehobenen Dienst und für Servicekräfte einrichten. „Wenn der Landtag diese Maßnahmen beschließt, machen wir einen zweiten großen Schritt zur Stärkung der dritten Gewalt in Baden-Württemberg“, sagte Wolf. (nina)

Zum Thema