Mannheim

Obdachlosen-Hilfsprojekt Musiker unterstützen Freezone / Scheckübergabe schon vor dem Konzert auf dem Maimarkt

Metallica spenden 63 000 Euro für Mannheimer Hilfsprojekt "Freezone"

Archivartikel

Erst kürzlich renovierten die Wirtschaftsjunioren Mannheim-Ludwigshafen die sogenannte Straßenschule in den Quadraten (wir berichteten) – nun gibt es beim Obdachlosen-Hilfsprojekt Freezone wieder Grund zur Freude. Noch bevor die US-Metal-Band Metallica am vergangenen Sonntag vor ausverkaufter Kulisse und mehr als 60 000 Fans rockte, übergab sie den Verantwortlichen von Freezone einen Spendenscheck über 63 000 Euro.

Unter dem Motto „Metallica gives back“ (Metallica gibt zurück) hatte sich die von der Band initiierte Stiftung „All Within My Hands“ (Alles, was in meiner Macht steht) in jeder Konzertstadt ein soziales Projekt ausgewählt, um ein Stück des eigenen Erfolgs mit anderen zu teilen. In Mannheim fiel die Wahl auf Freezone. „Das ist eine unglaubliche Ehre für uns“, sagt Projektleiter Markus Unterländer. Er konnte sein Glück kaum in Worte fassen. Zwar sei das persönliche Gespräch mit den Metal-Legenden aus Los Angeles sehr kurz gewesen, „aber wir konnten der Band klarmachen, was wir tun und für wen wir uns engagieren. Das fanden die Musiker richtig gut.“ Wie stolz Unterländer darauf ist, wird auf dem gemeinsamen Foto sichtbar.

Wofür seine Kollegin Andrea Schulz und er die Spende verwenden werden, weiß Unterländer schon: „Wir müssen uns vom Kondom bis zur Bewerbungsmappe auf den Bedarf für das Spätjahr einstellen, und auch das kommende Schuljahr können wir damit finanzieren.“ 

Zum Thema