Mannheim

Museumsschiff Weirauch schreibt an Theresia Bauer

Ministerin soll kommen

Archivartikel

Kunst- und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) soll das Museumsschiff besuchen. Dazu hat sie der SPD–Landtagsabgeordnete Boris Weirauch eingeladen. Er würde es „sehr begrüßen, wenn Sie sich die Zeit nehmen würden, mit dem neu gegründeten Bürger-Bündnis in Kontakt zu treten, und wenn wir gemeinsam auf den Erhalt des historischen Raddampfers in Mannheim hinarbeiten könnten“, schrieb Weirauch jetzt an die Ministerin. Unter Vorsitz ihrer Staatssekretärin Petra Olschowski wird der Stiftungsrat des Technoseums Anfang Juli über die Zukunft des Museumsschiffs entscheiden. Weirauch bezeichnet es als „wichtigen lokalkulturellen Bezugspunkt“ und bittet die Ministerin um einen „pragmatischen und effizienten Ansatz, so dass ein Verbleib des Schiffes in Mannheim kostenverträglich erreicht werden kann“, so der SPD-Abgeordnete. „Der Wunsch, das Museumsschiff als historisches Exponat zu erhalten, ist in Mannheim groß und geht über Parteigrenzen hinweg“, begründet er seinen Vorstoß bei der Ministerin für einen Ortstermin. 

Zum Thema