Mannheim

Justizvollzugsanstalt Etwa 17 Prozent der Insassen stammen aus islamischen Staaten / Viele von ihnen richten ihren Gefängnisalltag auf ihren Glauben aus

Mit Allahs Hilfe auf den rechten Weg

Archivartikel

Das tägliche Gebet gehört für Nihan S. (Name geändert) zum Alltag, genauso wie das Studieren des Korans, der Verzicht auf Schweinefleisch, der Austausch mit einem Imam. Seit zwei Jahren und 28 Tagen sitzt Nihan in der Mannheimer Justizvollzugsanstalt, morgen wird er entlassen, freut sich, das Fastenbrechen am Freitag "draußen" feiern zu dürfen.

Nihan ist einer von etwa 100 gläubigen

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4472 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema