Mannheim

Umwelt Mannheimer protestieren im Hambacher Forst

Mit dem Bus zur Demo

Archivartikel

Das Vorhaben des Energiekonzerns RWE, auf dem Gebiet des Hambacher Forstes klimaschädliche Braunkohle abzubauen, mobilisiert auch „umBAU² Turley“, eines der Mietshäuser-Syndikatsprojekte auf dem Mannheimer Turley-Gelände.

Der Bewohnerverein aus der Neckarstadt fährt in einem vollen Bus gemeinsam mit der Heidelberger Bürgerenergiegenossenschaft HEG heute zur Großdemonstration in den Hambacher Wald. Von 12 bis 16 Uhr wird dort unter dem Motto „Wald retten – Kohle stoppen“ demonstriert.

„Wir wollen erreichen, dass viele Leute auf eine Bürgerenergiegenossenschaft wechseln, damit die Energiewende dezentralisiert wird. Mit unserem Projekt zeigen wir, dass es möglich ist, sauberen Strom zu beziehen“, so Günter Bergmann von „umBAU² Turley.“

In Heidelberg starten drei voll besetzte Busse. mor