Mannheim

Verbotenes Autorennen und Fahren unter Drogeneinfluss

Mit Tempo 120 durch die Augustaanlage

Mannheim.Zwei junge Männer sind bei einem verbotenen Autorennen mit 120 Stundenkilometer durch die Augustaanlage in der Mannheimer Innenstadt gerast. Nach Angaben der Polizei bemerkte eine Streife am Donnerstagmorgen gegen 4 Uhr die beiden Fahrzeuge an einer roten Ampel auf dem Friedrichsring in Höhe des Quadrats Q 7.

Die Männer im Alter von 20 und 22 Jahren ließen mehrfach den Motor ihrer Autos aufheulen und gaben beim Umschalten der Ampel auf Grün stark Gas. Sie rasten am Wasserturm vorbei und bogen nach links auf den Friedrichsplatz in Richtung Augustaaanlage ab. Die Beamten, die die Verfolgung aufgenommen hatten, stoppten die beiden Männer schließlich in der Mühldorfer Straße.

Der 20-Jährige zeigte während der Kontrolle deutliche Anzeichen für Drogenkonsum. Ein Drogentest reagierte positiv auf Cannabis. Gegen die beiden jungen Männer wird nun wegen verbotenen Autorennens und Fahrens unter Drogeneinfluss ermittelt. Der Führerschein der beiden Raser wurde einbehalten.